Triathlon Verl 2018

Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen fand am Sonntag, den 15. Juli der Triathlon in Verl statt, bei dem auch einige Geckos am Start waren.

Los ging es mit der NRW-Liga der Männer über die Sprintdistanz, bei der neben Christian Dinraths, Niklas Greeven und Leon von Zepelin auch Niklas Spinczyk für die Tri-Geckos antrat.
Geschwommen wurde im 22°C warmen Wasser des malerisch gelegenen Verler Sees. Für Niklas Spinczyk war es der erste Freiwasserwettkampf des Jahres. Er hatte sich leider eine schlechte Startposition ausgesucht, so dass er im ersten Drittel der Schwimmstrecke mitten im Gewühle steckte und kaum vom Fleck kam. Nachdem er sich endlich frei geschwommen hatte, konnte er aber noch einige Plätze gut machen. Für die erste Radgruppe, in der auch seine drei Mannschaftskollegen fuhren, reichte es nicht ganz, aber mit der zweiten Gruppe war er ebenso schnell unterwegs. Nach dem harten Radfahren, bei dem er sich bewusst stets weit vorne in der Gruppe gehalten hatte, fiel ihm das Laufen schwer. Trotzdem konnte er auch hier noch einige Konkurrenten zurücklassen. Am Ende erreichte er mit Platz 26 als dritter Gecko ein sehr gutes Ergebnis. Auch die Mannschaftswertung konnte sich sehen lassen: Mit ihrer ausgeglichenen Leistung erreichten die Geckos in der NRW-Liga der Männer in Verl den dritten Platz und damit das beste Ergebnis der Saison.

Der nächste Wettkampf mit Beteiligung der Tri-Gecko-Kids erfolgte in der Mittagshitze im offenen Feld, ebenfalls über die Sprintdistanz. Hier startete Simon Spinczyk. Auch für ihn war es der erste Freiwasserwettkampf der Saison. Er konnte sich schnell in die Spitzengruppe setzen und kam als fünfter aus dem Wasser. Beim Radfahren und Laufen musste er dann zwar einige Plätze abgeben, erzielte mit Platz 15 in der Gesamtwertung und zweiter seiner Altersklasse aber immer noch ein sehr gutes Ergebnis.

Der letzte Wettkampf des Tages wurde von den jüngsten Triathleten ausgetragen. Selbst in der Altersklasse der Schüler B nehmen Eltern und Athleten oft schon weite Anfahrtswege in Kauf, so dass immer wieder dieselben Sportler aufeinander treffen. Vereinsübergreifend können so nicht nur die eigenen Leistungen eingeschätzt, sondern auch Freundschaften geschlossen werden. Auch Jan Bily kannte bereits einige seiner Konkurrenten aus den anderen Vereinen und wusste daher, dass es ein hartes Rennen werden würde. Bei der kurzen Strecke von 50m-2km-600m kam es dabei nicht nur auf schnelle Zeiten in den drei Einzeldisziplinen, sondern vor allem auch auf schnelle Wechsel an. Diese Anforderungen meisterte Jan ausgezeichnet: Nachdem er als dritter Junge aus dem Wasser kam, konnte er sich auf dem Rad an die Spitze setzen und diese Position bis zum Zieleinlauf halten.

NRW Liga Männer 750m 20km 5km
Platz Name Schwimmen Rad fahren Laufen Gesamt
5. Christian Dinraths 11:04 27:48 17:46 56:36
15. Niklas Greeven 11:13 27:40 18:39 57:31
26. Niklas Spinczyk 11:59 27:56 18:26 58:20
33. Leon von Zepelin 11:30 28:28 18:28 58:46
Volksdistanz 750m 20km 5km
Platz gesamt Platz AK Name Schwimmen Rad fahren Laufen Gesamt
15. 2. MJA Simon Spinczyk 12:38 33:00 21:45 1:07:22
Schülerdistanz 50m 2km 600m
Platz gesamt Platz AK Name Schwimmen Rad fahren Laufen Gesamt
1. 1. MSB Jan Bily 2:15 4:52 2:18 9:24
This entry was posted in Wettkampfberichte. Bookmark the permalink.