Triathlon Mönchengladbach 2018

Der dritte Wettkampf im Nachwuchscup fand in diesem Jahr bei perfektem Wetter erstmalig in Mönchengladbach, mitten in der Innenstadt des Stadtteils Rheydt statt. Da der Triathlon außerdem Höhepunkt des dreitägigen Turmfests war, das mit Buden und verschiedenen Attraktionen zahlreiche Besucher anzog, gab es besonders viele Zuschauer. Auch das Teilnehmerfeld war in allen Altersklassen außerordentlich stark vertreten, denn der NRWTV hatte für die Besten noch einige letzte Plätze für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften zu vergeben.

Etwas problematisch war allerdings die Wettkampfstrecke. Das fing bereits beim Schwimmen an, da das 20mx25m große Aufstellbecken für die große Anzahl an Teilnehmern insbesondere in den jüngeren Altersklassen zu klein dimensioniert war und zudem so instabil, dass Rollwenden verboten werden mussten und auch ein normales Abstoßen kaum möglich war. Dementsprechend wurden deutlich schlechtere Schwimmzeiten erzielt als gewohnt. Die Radstrecke führte bei der Sprintdistanz über fünf jeweils vier Kilometer lange Runden, die neben einer langen Geraden durch eine winkelige Streckenführung und einen extrem engen Wendepunkt glänzte. Auch beim Laufen mussten vier Runden mit mehreren Wendepunkten und scharfen Kurven zurückgelegt werden. Bestzeiten konnten also auch hier nicht erreicht werden.

Die Junioren starteten zusammen mit der männlichen Jugend A auf der Sprintdistanz. Für die Geckos waren das Jannis Franke, Luca von Quast und Niklas Spinczyk von den Junioren, sowie George Cordes und Simon Spinczyk aus der Jugend A.
Schnellster Schwimmer der fünf war Niklas, der sich gegenüber Simon und Luca – die auf einer anderen Bahn schwammen und ebenfalls sehr schnell unterwegs waren – immerhin 25m Vorsprung erarbeiten konnte. Er kam als Siebenter aus dem Wasser und konnte diese Position auch auf dem Rad gut halten. Da die Radfahrer an den Wendepunkten ihr Tempo extrem drosseln mussten, bildeten sich bei diesem Wettkampf kaum größere Gruppen, so dass das Windschattenfahren einen viel geringeren Stellenwert hatte als sonst bei Nachwuchscup-Wettkämpfen. Auch Simon kam mit der Radstrecke sehr gut zurecht, während Luca und George einige Plätze einbüßten. Beim abschließenden Laufen konnte besonders Jannis noch viele Plätze gutmachen, während Simon etwas zurückfiel und Jannis an sich vorbeiziehen lassen musste. Am Ende kam Niklas als vierter Junior ins Ziel, Jannis als 10. und Luca als 15. Bei der Jugend A gelang Simon Platz 11 und George bei seinem ersten Triathlon auf der Sprintdistanz Platz 22. Für eine DM-Qualifikation hat es bei keinem der fünf gereicht, aber in der Mannschaftswertung konnten die Tri-Geckos mit diesen guten Ergebnissen ihre Führung weiter ausbauen.

Auch die NRW- und Senioren-Ligen hatten in Mönchengladbach einen Wettkampf über die Sprintdistanz. Die Jugendliche Elwira Dressel startete hier zusammen mit Imke Tenbrink und Isabel Brachmann für die NRW-Liga der Frauen im Team-Sprint. Sie erreichten den 17. Platz.

Nachwuchscup 750m 20km 5km
Platz AK Name Schwimmen Radfahren Laufen Gesamt
4. MJun Niklas Spinczyk 0:11:11 0:30:24 0:16:44 1:01:23
10. MJun Jannis Franke 0:13:16 0:33:16 0:16:57 1:06:48
11. MJA Simon Spinczyk 0:11:31 0:33:06 0:20:12 1:08:09
15. MJun Luca von Quast 0:11:39 0:36:18 0:20:05 1:11:54
22. MJA George Cordes 0:13:20 0:38:16 0:22:45 1:18:08
This entry was posted in Wettkampfberichte. Bookmark the permalink.